Bilderleiste1Link: werden Sie Mitglied...Link: BN in Bayern ....
Bund Naturschutz Ortsgruppe Ebermannstadt / Wiesenttal

weitere Infos zu den Ankündigungen jeweils unter Termine <<weiter>>

 

AKTUELL beim BN
 

"Offener Brief der Bund Naturschutz
Ortsgruppe Ebermannstadt-Wiesenttal in Kooperation mit
der Bund Naturschutz Kreisgruppe Bayreuth:

Betreff: Radwegebau zwischen Doos und Rabeneck
An
Regierung von Oberfranken
Landratsamt Bayreuth
Staatliches Bauamt Bayreuth
Fischereiverband Oberfranken
Lokalpresse

Lesen Sie den offenen Brief <<weiter>>
(Klicken um zu vergrößern]
weitere Infos auf unserer Webseite unter <<weiter>>

"Es gibt genug Möglichkeiten, Blödsinn zu machen"
Vor Saisonbeginn weist der Bund Naturschutz auf die Gefährdung des Biotops Wiesent hin und möchte strengere Auflagen für die Kanuten. <<weiter>>

Bund Naturschutz Ortsgruppe Ebermannstadt-Wiesenttal
1. Vorsitzender Christian Kiehr (geb. Heimbeck)
An. Fränkischer Tag, Lokalredaktion Forchheim; Nordbayerische Nachrichten, Lokalredaktion Forchheim; Der Wiesentbote

Betreff: Leserbrief bzw. Pressemitteilung (Thema: Kanufahren auf der Wiesent, Reaktion auf Leserbrief von Paul Pöhlmann)

Sehr geehrte Damen und Herren,

bei der letzten Sitzung der Ortsgruppe am 23. Februar stand auch das Thema "Kanufahren auf der Wiesent" im Mittelpunkt.
Unsere Ortsgruppe erstreckt sich auf die Gemeindegebiete Ebermannstadt und Wiesenttal und das Thema beschäftigt uns daher zwangsläufig.
Der Leserbrief kann notfalls auch als Pressemitteilung verwendet werden.
Über eine Veröffentlichung würden wir uns sehr freuen.
Mit freundlichen Grüßen und im Namen der BN Ortsgruppe Ebermannstadt-Wiesenttal
Christian Kiehr
<<weiter Leserbrief>>

Aktive Ortsgruppe
Als aktive Ortsgruppe für Ebermannstadt und Wiesenttal verstehen wir uns als unabhängiger Anwalt der Natur und sind parteipolitisch und konfessionell unabhängig.

Lebensräume erhalten
Der Zustand der Pflanzen- und Tierwelt ist ein Indikator für die Qualität unseres Lebensraums. Pflege von Biotopen und Artenschutz sind wichtige Beiträge zum Erhalt einer intakten Umwelt.

Ziele und Aufgaben
Der Bund Naturschutz in Bayern e.V. (BN) will die natürliche Schönheit und Vielfalt unserer Heimat bewahren.
Wir verstehen uns als Anwalt für Natur, Landschaft und Mensch.
Unser Ziel ist es, die natürlichen Lebensgrundlagen für Mensch, Tiere und Pflanzen zu erhalten.

Unsere Aufgaben liegen auf allen Feldern der Umweltpolitik:
- Wir schützen Tiere, Pflanzen und deren Lebensräume.
- Wir legen sinnvolle Konzepte für Verkehr und Energie vor.
- Wir wollen unsere Lebensgrundlagen Wasser, Boden und Luft rein halten.
- Wir fördern den ökologischen Landbau.
- Wir bieten Menschen jeden Alters ein umfassendes Bildungsprogramm

Quellen:
NN = Nordbayerische Nachrichten http://www.nordbayern.de/region/forchheim
FT = Fränkische Tag http://www.infranken.de/regional/forchheim/ 

Junior-Entdecker aufgepasst! Thema: Alles Abfall – oder doch nicht?
Veranstaltung der OG Forchheim am 15.12.2018 von 15:00h- 18:00h
Treffpunkt: Vogelstraße 24 in Forchheim, BN-Büro
Wir bitten um Anmeldung: 09191/65960

Wer Vögel füttern will, sollte einige Aspekte beachten
In der kalten Jahreszeit am Fenster zu sitzen, um von der warmen Stube aus Vögel zu beobachten, kann aber trotzdem für Kinder, Erwachsene und Senioren sehr lehrreich und interessant sein und bietet die Gelegenheit zum Kontakt mit der Natur.
• Nur bei dauerhaft geschlossener Schneedecke und gleichzeitigem Frost füttern.
• Auf Sauberkeit am Futterplatz achten, da sich sonst Krankheiten verbreiten.
• Futter nie auf den Boden werfen. Es vermischt sich sonst mit dem Kot der Vögel und kann besonders bei mildem Wetter zu tödlichen Vogelkrankheiten führen. Wir empfehlen ein Futtersilo.
• Füttern Sie nie Speisereste, da sie Gewürze und Salz enthalten, die zum Tod der Vögel führen können.
• Als Vogelfutter geeignet sind Sonnenblumenkerne, Hirse, Getreidekörner, Fett-Kleie-Gemische, Haferflocken, Obst, Rosinen, Futterringe und Futterknödel.
Weitere Infos zum Vögel füttern finden Sie bei unseren “Naturschutz-Tipps” <<weiter>>

Testen Sie den ToxFox des BUND mit ihrem Smartphone!
Viele Alltagsprodukte enthalten Schadstoffe, die mit Erkrankungen in Verbindung gebracht werden. Der BUND hat mit dem ToxFox einen Produktcheck entwickelt, der Verbrauchern hilft, Kosmetik- und Kinderartikel auf Schadstoffe zu prüfen.
Wie funktioniert der ToxFox?
Unterwegs mit dem Smartphone im Geschäft oder zu Hause – es geht ganz einfach. Barcode des Produktes scannen, Schadstoffe erkennen. Mit der ToxFox-App fürs iPhone bleibt der Einkaufswagen frei von Schadstoffen. Der ToxFox gibt Auskunft über mehr als 80.000 Körperpflegeprodukte. Gemeinsam sind Verbraucher stark. Je mehr Menschen von ihrem Auskunftsrecht Gebrauch machen, desto schneller tragen wir Schadstoff-Infos über Produkte zusammen und umso auskunftsstärker wird der ToxFox. Mehr als eine Millionen Menschen nutzen bereits die App und scannen für mehr Transparenz und bessere Produkte.
Link: www.bund.net/chemie/toxfox/

Newsletter: Neues aus dem Umweltschutz
Mit dem Newsletter des BUND Naturschutz informieren wir Sie regelmäßig über Aktuelles aus dem Natur- und Umweltschutz in Bayern.
Link: www.bund-naturschutz.de/newsletter.html

BIWO - Bürgerinitiative pro Wiesenttal ohne Ostspange
In Wiesenthau haben die Gegner zum Vorschlag der obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, eine Bürgerinitiative pro Wiesenttal ohne Ostspange (BIWO) ins Leben gerufen und als Verein konstituiert.
B470-Ostspange
Die Bürgerinitiative (BI) ist eine parteineutrale unabhängige Bürgergemein- schaft. Der Verein wird nicht in das Vereinsregister eingetragen.Unterstützen Sie die BI und treten Sie bei! Weitere Infos unter
http://www.bi-wiesenttal.de/


© BN Ebermannstadt / Wiesenttal, eine aktive Gruppe des Bund Naturschutz in Bayern e.V.
  weitere Links:

Link zur BN-Kreisgruppe Forchheim

www.bn-forchheim.de

Link zu BN-Bayern

www.bund-naturschutz.de

BN-Bundesverband

www.bund.net