Bilderleiste1Link: werden Sie Mitglied...Link: BN in Bayern ....
Bund Naturschutz Ortsgruppe Ebermannstadt / Wiesenttal

Erinnern wir uns: Der geplante Einkaufsmarkt "Die Frühgärten" wurde im Januar 2012 von
62,5 Prozent der wahlberechtigten Bürgern abgelehnt
. Sich auf diese Weise gegen den Willen der Bevölkerung zu stellen verletzt den Gedanken der Demokratie in massivster Weise.

Infos / Berichte / Chronik:

Bürgermeister nimmt Einkaufsmarktes im Flurgebiet "Die Frühgärten" neu in Angriff

10.10.2013 NN - Ein neuer Supermarkt bedeutet immer Konkurrenz / Cima-Gutachten wartet mit einer wenig überraschenden Erkenntnis auf - Impulse durch den "Einkaufsrundgang"
Ob die Stadt einen weiteren Supermarkt braucht, darüber wird in Ebermannstadt heftig diskutiert. Die Regional-Marketinggesellschaft Cima hat im Auftrag der Stadt die Situation des Einzelhandels und der Innenstadt untersucht. Fazit: Ein neuer Lebensmittelanbieter hätte Chancen, wäre aber zugleich ein Konkurrent für die eingesessenen Händler. <<weiter>>

02.10.2013 NN / Supermarkt in den “Frühgärten” ist für Kraus gestorben / FW und SPD verlassen emotionale Stadtratssitzung
Eklat in der Stadtratssitzung: Freie Wähler und  SPD haben die Sitzung verlassen, weil die CSU die umstrittenen Beschlüsse zu den “Frühgärten” von der Tagesordnung nehmen ließ. Die übrig gebliebenen Räte einigten sich auf den Start eines Stadtkernimpulsprogrammes zur Belebung der Innenstadt, der Supermarkt in den “Frühgärten” ist für Kraus “gestorben”.<<weiter>>

28.09.2013 FT - Supermarkt als Spätzünder in den Frühgärten <<weiter>>

28.09.2013 NN / ”Bürger ignoriert” Frühgärten: Spannung vor Stadtratssitzung
In der Ebermannstädter Bürgerschaft rumort es. Mit Entsetzen haben die Initiatoren des Bürgerbegehrens gegen den Supermarkt in den “Frühgärten” die Tagesordnung für die Stadtratssitzung am Montag gelesen. Sie sehen darin einen neuen Anlauf für den Supermarkt, den der Bürgerwille 2012 verhinderte. <<Link der Stadt-Ebs entfernt>>

27.09.2013 NN / Zündstoff im Rat - Aufregung um Bebauungsplan für “Frühgärten”
Heißes Eisen im Stadtrat: Auf der Tagesordnung steht die Zukunft des Flurteils “Frühgärten”. In der Vergangenheit hatte es heftige Diskussionen um einen Supermarkt in dem Baugebiet gegeben. Nun wird befürchtet, dass diese wieder hochkochen. <<weiter>>

26.09.2013 Am nächsten Montag, den 30.09.2013 um 17:00 Uhr soll in der Ebermannstädter Stadtratssitzung der im Januar 2012 durch Bürgerentscheid abgelehnte Bau eines Einkaufsmarktes im Flurgebiet "Die Frühgärten" vom Bürgermeister neu in Angriff genommen werden. Die Information durch die Stadt an die Öffentlichkeit erfolgte kurzfristig.
Nach uns vorliegenden Informationen knüpft das Verfahren an die letzte Auslegungsphase an.<<weiter>>


- - -  w a s   b i s h e r   g e s c h a h   - - - -

Braucht Ebermannstadt mit seinen 6.772 Einwohnern einen fünften Lebensmittelmarkt?
Muss dazu eine Wiese am bislang grünen Eingangsbereich der Stadt, dem Tor zur Fränkischen Schweiz, planiert und zugebaut werden? Der BN sagt dazu NEIN - und viele Bürger stimmen dem zu ....

Fast die Hälfte aller Stimmberechtigten stimmten 2012 mit 62,5 Prozent gegen den Bau eines Lebensmittelmarktes im Landschaftsschutzgebiet - DANKE.

31.12.2012 NN / Das war 2012 - Stark für die grüne Wiese  << weiter>>
                   Bürgerentscheid gegen Supermarkt klingt noch nach
                   Das hat es im beschaulichen Ebermannstadt noch nicht gegeben: Ein Teil der Bürger begehrte auf
                   gegen den Stadtrat um Bürgermeister Franz Josef Kraus, der einen weiteren Supermarkt an-
                   siedeln wollte. Beim Bürgerentscheid am 29. Januar sprach sich eine deutliche Mehrheit gegen das
                   Bauprojekt auf der grünen Wiese aus.

01.03.2012 MittVGEbs 03/2012  / Mit Rückblick auf den Bürgerentscheid vom 29.01.2012, bei dem sich eine
                   große Mehrheit der Bevölkerung gegen den Neubau eines Einkaufsmarktes im Gebiet “Frühgärten”
                   ausgesprochen hat, bedanken wir uns über die entgegengebrachte Unterstützung. Wir werden auch
                   in Zukunft für den Erhalt und den Schutz der Natur unserer Heimat eintreten.
09.02.2012 NN / Was passiert nach Sperrfrist? << weiter>>
                   Supermarkt: An Bürgerentscheid gebunden - Stadtrat beschließt.
                    Der Bürgerentscheid klingt immer noch nach.
08.02.2012 FT / Statement - Ein Jahr Pause << weiter>>
                   Klarstellung durch Bürgermeister Franz Josef Kraus im Rahmen einer Bauausschusssitzung
06.02.2012
FT - Leserpost / Kein Respekt vor Bürgern << weiter>>
                   Leserbrief zum Artikel "Alles steht wieder auf Anfang"
31.01.2012
FT / Alles steht wieder auf Anfang << weiter>>
                   Nach dem Bürgerentscheid suchen Bürgermeister Kraus und Edeka nach Wegen, mit dem
                   negativen Votum der Ebermannstädter umzugehen.

30.01.2012
FT / Bürger stoppen Einkaufsmarkt << weiter>>
                   2.545 Bürger, also fast die Hälfte aller Stimmberechtigten in Ebermannstadt, machten gestern beim
                   Bürgerentscheid mit. 62,5 Prozent von ihnen stimmte gegen den Bau eines Lebensmittelmarktes.

30.01.2012 NN / Supermarkt ist vom Tisch << weiter>>
                   Beim Bürgerentscheid deutliche Mehrheit gegen das Projekt
30.01.2012 BR - Bürger stimmen gegen fünften Supermarkt << weiter>>
                   Vier Supermärkte gibt es bereits in Ebermannstadt, nun sollte noch ein fünfter gebaut werden.
                   Doch die Bürger der 7.000 Einwohner-Stadt haben am Sonntag (29.01.12) gegen einen neuen
                   Einkaufsmarkt gestimmt..

28.01.2012
FT / Der Supermarkt und die Optik  << weiter>>
                   Am Wochenende wird über das Bauprojekt in Ebermannstadt abgestimmt. Pläne für das Gebäude
                   gibt es schon.

28.01.2012
FT / BN-Wahlaufruf zum Bürgerentscheid  << weiter>>
                   schützen Sie die Natur unserer Heimat und das Überleben der Geschäfte in der Innenstadt
28.01.2012 FT / Stadt-Ebs Wahlaufruf zum Bürgerentscheid  << weiter>>
                   lassen Sie uns Ebermannstadt gemeinsam weiterentwickeln! 
27.01.2012
Berichterstattung zum übertragenen Interviews auf B1 << Link zu BR1 nicht mehr verfügbar>>
                   Ebermannstadt will einen neuen Supermarkt bauen. Viele Bürger sind sauer, schließlich soll der
                   Neubau teilweise im Landschaftsschutzgebiet stehen - und außerdem hat Ebermannstadt schon
                   vier Supermärkte.

27.01.2012
FT / Bürger gefragt << weiter>>
                   Am Sonntag wird das erste Bürgerbegehren in der Geschichte von Ebermannstadt durchgeführt
                   Pro / Akt der Fürsorge
                   Contra / Überflüssig wie ein Kropf

27.01.2012 FT-Leserpost / Von wegen Magnet / Magnet oder Flächenvernichter <<weiter>>
27.01.2012
NN / Kraus glaubt nicht an die Sanierungspläne << weiter>>
                   Dass in das Gebäude an der Milchhofstraße wieder ein Lebensmittelladen zieht, wie vom Hallen-
                   eigentümer angedeutet, glaubt Bürgermeister Franz Josef Kraus nicht. Man habe mit ihm drei Jahre
                   lang verhandelt und es habe sich nichts bewegt. Unterdessen haben viele Anlieger des geplanten
                   Supermarktes ein Aktionsbündnis gegründet - mit dem Ziel, den Laden auf der grünen Wiese zu
                   verhindern.

26.01.2012
Hallo Franken / Erstmals Bürgerentscheid in Ebermannstadt <<weiter>>
                   Neuansiedlung eines fünften Einkaufsmarkt geplant - nutzen Sie Ihr Wahlrecht am 29.01.2012
25.01.2012 FT / Magnet oder Flächenvernichter? <<weiter>>
                   Vor dem Ebermannstädter Bürgerbegehren am Sonntag schärfen die Kontrahenten ihre Argumente.
                   Derweil schließt Ende März der Penny-Markt.
25.01.2012 FT-Leserpost / Beinahe so wie Asterix gegen die Römer <<weiter>>
25.01.2012 NN / Penny-Markt schließt - bald neuer Supermarkt am alten Edeka-Standort? <<weiter>>
                   Die Ereignisse in Ebermannstadt überschlagen sich: Der Penny-Markt an der B470 schießt zum
                   31. März, die Schlecker-Filiale in der Bahnhofstraße macht am 31. Januar zu. Gleichzeitig erklärt
                   der Eigentümer der alten Hertel-Halle (ehemals Edeka-Markt), er will sein Gebäude sanieren.
                    Möglicherweise wird dort schon bald wieder ein Lebensmittelladen eröffnen.

25.01.2012 NN - Leserpost / Endlich weiß ich, was mir gefehlt hat  <<weiter>>
24.01.2012 Wiesentbote / Ebermannstädter BN ruft zum Bürgerentscheid  <<weiter>>
                   Schützen Sie mit Ihrer Stimme diese idyllische Grünfläche im Landschaftsschutzgebiet zwischen
                   Rüssenbach und Ebermannstadt im Rahmen des Bürgerentscheids gegen den Neubau
                   am SONNTAG, 29. Januar 2012

24.01.2012 NN - Leserpost / Gerüst zeigt nur Giebel des Supermarktes  <<weiter>>
24.01.2012 FT - Leserpost / Ein Schandfleck am Ortseingang <<weiter>>
24.01.2012 FT / Brauchen wir das wirklich? <<weiter>>
                    Im Raum Neunkirchen und Spardorf boomt der Bau von Bäckern und Lebensmittelläden - eine
                    Abstimmung bei der Planung gibt es nicht!

24.01.2012 Wiesentbote / Bund Naturschutz KG Forchheim fordert “Kein Edeka-Markt in Ebs” <<weiter>>
                   Stellungnahme des Bund Naturschutz Landesvorstand und Vorstand der Kreisgruppe Forchheim,
                    Heinrich Kattenbecks

23.01.2012 Wiesentbote / BN Ebermannstadt: Supermarkt nötig am Ortseingang von Ebs? <<weiter>>
                   Seit Wochen läuft die Diskussion zwischen Stadt und den Bürgern um den Bau eines zusätzlichen
                   Supermarktes am Ortseingang  von Ebermannstadt.

21.01.2012 BN-Ebermannstadt: Fotomontage des Einkaufsmarkts <<weiter>>
                   Das Schnurgerüst der Stadt zeigt nur unzulänglich den eklatanten Eingriff in das Landschaftsschutz-
                   gebiet. Ein Mitglied des BN fertigte eine Fotomontage, um das Ausmaß der geplanten Baumaßnahme
                   deutlich zu machen. Sieht so das zukünftige “Herz der Fränkischen Schweiz aus” ? 

Klicken Sie hier, um das gesamte Bild zu öffnen

                   Klicken Sie hier, um das gesamte Bild zu öffnen <<weiter>>
                   PS: Fotomontage nach uns bekannten Maßangaben - ohne Gewähr!
19.01.2012 NN / Leserpost: Kleine Läden sterben <<weiter>>
18.01.2012 FT / Schnurgerüst für Supermarkt steht <<weiter>>
                  Bautrupp stellt ein Schnurgerüst mit den Originalmaßen des Supermarktes.
                   Eine 3D-Animation wurde verworfen.

14.01.2012 NN / Neuer Supermarkt: Ja oder Nein?” Abstimmung im Internet  <<weiter>>
                  Braucht Ebermannstadt einen fünften Supermarkt oder nicht? Diese Frage beschäftigt derzeit viele
                   Bewohner. Ihre Meinung dazu können sie beim Bürgerentscheid am 29. Januar kundtun. Vorab aber
                   können die Bürgerinnen und Bürger bei den Nordbayerischen Nachrichten im Internet über dieses
                   Thema im Forchheim-Blog diskutieren. Link zum NN-Blog: <<weiter>>
                   Gleichzeitig können Sie Online im Internet abstimmen “Ja”; ”Nein”; Weiß nicht” <<weiter>>
13.01.2012 NN / Bau ist “unverträglich” Handelsverband lehnt Supermarkt-Projekt ab <<weiter>>
                  Das geplante Einzelhandelsprojekt ist in seiner geplanten Dimension und Innenstadtrelevanz derzeit
                  als raumordnerisch und städtebaulich unverträglich einzustufen.” Zu diesem Fazit kommt der
                   Handelsverband (HBE) Bayern, Bezirk Oberfranken, in seiner Stellungnahme zum geplanten
                   Supermarkt im Gebiet “Frühgärten”
                  Vollständige HBE-Stellungnahme <<weiter>>
13.01.2012 MittVGEbs 01/2012 Infos zur Wahl und Übersicht der Bezirke / Wahllokale <<weiter>>
13.01.2012 MittVGEbs 01/2012 Beilage - Die Stadt Ebermannstadt informiert <<weiter>>
13.01.2012 MittVGEbs 01/2012 Anzeige gegen weiteren Mark in den Frühgärten <<weiter>>
12.01.2012 Gründe gegen den Lebensmittelmarkt <<weiter>>
21.12.2011 MittVGEbs 13/2011 - Beilage der Stadt zum Bürgerentscheid am 29.01.2012
                   Bitte beachten Sie <<weiter>>
                   Musterstimmzettel <<weiter>>
21.12.2011 Informationen zur Wahl von der Website der Stadt <<Link zur Stadt-Ebs nicht mehr verfügbar>>
                   Die Abstimmungsbekanntmachung als PDF-Datei! <<Link zur Stadt-Ebs nicht mehr verfügbar>>
                   Antrag auf Briefabstimmung mit Vollmacht <<Link zur Stadt-Ebs nicht mehr verfügbar>>
14.12.2011 FT / Gemeinderat Weilersbach stellt sich gegen geplanten Supermarkt in Ebs <<weiter>>
14.12.2011 NN / Bürger sollen entscheiden <<weiter>>
                  Einstimmig hat der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, das Bürgerbegehren zur
                  Verhinderung des Neubaus eines Einkaufsmarkts im Gebiet Frühgärten zuzulassen.
                  Der Bürgerentscheid wird am Sonntag, 29. Januar 2012, stattfinden
14.12.2011 FT / Bürger sollen abstimmen <<weiter>>
08.12.2011 In der nächsten öffentlichen Sitzung des Stadtrates am Montag, 12.12.2011 ab 17:00 Uhr wird im
                   Sitzungssaal des Rathauses das Bürgerbegehren zur Verhinderung des Supermarktes diskutiert.
07.12.2011 Patzer wegen abweichender Planungsunterlagen zwingen Stadt zur verlängerten öffentlichen
                   Auslegung bis 13.01.2012
02.12.2011 FT / Naturschützer sind sauer auf Bürgermeister <<weiter>>
01.12.2011 vorsätzliche Täuschung durch Beilage im Mitteilungsblatt    <<weiter>>
01.12.2011 MittVGEbs 12/2011 - Beilage zum Lebensmittelmarkt von Bürgermeister Franz Josef Kraus  <<weiter>>
                  Hinweis: siehe Stellungnahme von Ch. Rösch zur Abstimmung im Naturschutzbeirat <<weiter>>
01.12.2011 NN / 1360 Unterschriften überreicht <<weiter>>
                  Der Vorsitzende der BN-Ortsgruppe, Christian Heimbeck, überreichte den Stapel mit den
                   1360 Unterschriften an den Bürgermeister Franz Josef Kraus und Bernhard Lies von der
                   Stadtverwaltung, der nun alle Unterschriften zum Bürgerbegehren prüfen wird.
                   NN-Website: <<weiter>>

30.11.2011 NN / Unterschriften werden übergeben <<weiter>>
                  Bund Naturschutz: 1.300 Bürger unterstützen Bürgerbegehren
29.11.2011 NN / SPD unterstützt Bürgerbegehren <<weiter>>
                  Ansiedlung des Supermarktes werde ohne Not durchgeboxt
29.11.2011 NN / Leserpost - Kein Druck auf den Beirat <<weiter>>
24.11.2011 NN / Bauplan ist durch <<weiter>>
                  Edeka: Nur Bürgerbegehren kann Bau stoppen
22.11.2011 FT / Leserpost - Supermarkt ist eine Fehlentscheidung <<weiter>>
21.11.2011 Protokollauszug Stadtratsitzung <<weiter>>
21.11.2011 FT -  Bürger Begehren gegen Edeka-Markt auf <<weiter>>
                   Lesermeinungen zum Edeka-Markt <<weiter>>
                   Die Vertreter der Stadt Ebermannstadt favorisieren einen Edeka-Markt in den "Frühgärten" unweit
                   von Rüssenbach. Der Bund Naturschutz will dieses Vorhaben per Bürgerentscheid zu Fall bringen.

                   http://www.infranken.de/nachrichten/lokales/forchheim/Buerger-begehren-gegen-Edeka-Markt-auf;art216,224482
18.11.2011 BN OG-Sitzung zum “Einkaufsmarkt Frühgärten”
15.11.2011 NN / Leserpost - bei Kraus nachgefragt <<weiter>>
14.11.2011 NN / Bürgermeister mussten die Rathausschlüssel herausrücken <<weiter>>
                  “Was andere sagen, stört uns wenig, im Fasching ist der Narr ein König” lautet wohl das diesjährige
                   Motto der Stadtoberen...

14.11.-16.12.2011 Die Pläne für das Gebiet “Die Frühgärten”, auf dem der neue Supermarkt gebaut werden
                   soll, liegen im Rathaus Ebermannstadt, Erdgeschoss, während der Öffnungszeiten aus
                   Bürger werden aufgefordert, Einwände und Mitteilungen schriftlich gegen das Projekt einzureichen!
12.11.2011 NN / Es gibt doch genug Supermärkte in Ebermannstadt <<weiter>>
                   Umfrage unter Passanten zeigt klare Richtung: Anzahl an vorhandenen Läden und Auswahl sind
                   für die meisten Bürger ausreichend

12.11.2011 Auszug aus aktuellem Regionalplan <<weiter>>
                   Weshalb missachtet die Stadt fundamentale Prinzipien aus dem Regionalplan?!
12.11.2011 Auszug aus Flächennutzungsplan Rüssenbach <<weiter>>
                   Unverzichtbar für das landschaftsräumliche Gefüge ist die Freihaltung der Frühgärten bis hinauf
                   zu den Walbeständen! Wird von den Stadträten ignoriert?

12.11.2011 IHK-Bericht einer Informationsveranstaltung zur Ansiedlung von Lebensmittelmärkten <<weiter>>
                   Zusammenfassung von Dr. Stefan Leuninger: Von der Leere zur Lebendigkeit kommen unsere
                   Innenstädte nur mit einer aktiven Flächenentwicklung.

04.11.2011 BN OG-Sitzung zum Bürgerbegehren “Einkaufsmarkt Frühgärten”
02.11.2011 Aufruf zum Bürgerbegehren an BN-Mitglieder <<weiter>>
03.11.2011 NN / Leserpost - Er kämpft wie Ahab <<weiter>>
02.11.2011 Unterstützungsunterschriften für ein Bürgerbegehren werden gesammelt
31.10.2011 NN / Leserpost - Hoffentlich kein geistiger Offenbarungseid <<weiter>>
29.10.2011 NN / Leserpost - Es geht nur ums Geld <<weiter>>
28.10.2011 Stadtrat beschließt Markt in den “Frühgärten” <<Link zur Stadt-Ebs nicht mehr verfügbar>>
26.10.2011 NN - BN will Pläne stoppen <<weiter>>
                   - der Kommentar / Geld kontra Natur <<weiter>>
                   - Supermarkt abgesegnet / Stadtratsmehrheit stimmt für Laden am Stadtrand <<weiter>>
29.09.2011 Bauausschuss schmettert Einwendungen der Naturschützer ab
                   <<Link zur Stadt-Ebs nicht mehr verfügbar>>
26.09.2011 NN - Familienbetriebe in Gefahr <<weiter>>
21.09.2011 ”Jetzt red i“ aus dem Wiesent-Garten Ebermannstadt im Bayerischen Fernsehen.
08.07.2011 Stadtrat hat neues Sondergebiet "Die Frühgärten" ausgewiesen

Hinweis zu Presseberichten:
     NN = Nordbayerische Nachrichten www.nordbayern.de
     FT = Fränkischer Tag www.infranken.de
     MittVGEbs = Mitteilungsblatt / Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Ebermannstadt

So wird der Eingangsbereich von Ebermannstadt zukünftig NICHT aussehen?
Klicken Sie hier, um das gesamte Bild zu öffnen
Klicken Sie hier, um das gesamte Bild zu öffnen <<weiter>>
PS: Fotomontage nach uns bekannten Maßangaben - ohne Gewähr!

Bürgerentscheid vom 29.01.2012
Wahlberechtigt
5.561 Bürger
Beteiligung 2.545 Bürger (45,8%)

Abstimmung:
JA
- 1.591 Stimmen (62,5%)
NEIN - 950 Stimmen
Ungültig - 4 Stimmen

Zum Thema:
Die Stadt Ebermannstadt plant, in Kürze die Neuansiedlung eines fünften Einkaufsmarktes im Landschaftsschutzgebiet und auf der Fläche eines Spielplatzes (Bereich Diesbrunnen, Bundesstraße 470). Der Neubau ist als Vollsortimenter geplant und wird mit einer Verkaufsfläche von ca. 1.550 qm nicht nur Lebensmittel, sondern auch Bekleidung, Schuhe, Elektroartikel etc. anbieten.

Dieser Neubau zerstört unberührte Natur und hat darüber hinaus auch für die wirtschaftliche Zukunft der Innenstadt in Ebermannstadt gravierende Folgen:

  • Eingriff in den Landschaftsschutz zwischen Ebermannstadt und Rüssenbach
  • Flächenfraß und Zersiedelung unserer Landschaft
  • Verarmung des Stadtbildes durch gleichförmige Gewerbebauten am Ortsrand
  • Verschandelung unseres westlichen Ortseingangs und Abwertung der Stadt als staatlich anerkannter Erholungsort
  • Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit durch zusätzlichen Verkehr im Kreuzungsbereich

Landschaftsschutzgebiet nach Art. 10 BayNatSchG <<weiter>>


© BN Ebermannstadt / Wiesenttal, eine aktive Gruppe des Bund Naturschutz in Bayern e.V.
  weitere Links:

Link zur BN-Kreisgruppe Forchheim Link zu BN-Bayern BN-Bundesverband

www.bn-forchheim.de

www.bund-naturschutz.de

www.bund.net